SARAMET (SAM) PM-Stähle

Die hervorragende Homogenität der PM-Stähle im Vergleich zu den schmelzmetallurgisch hergestellten Werkstoffen bietet ein gleichmäßigeres Gefüge und somit eine bessere Isotropie in den Eigenschaften. Außerdem werden Werkstoffeigenschaften, wie Zähigkeit und Festigkeit, durch den hohen Dispersionsgrad und die globulitische Form der 1µm–5µm großen Karbide zusätzlich positiv beeinflusst. Ferner ist der hohe Volumenanteil an Karbiden der SARAMET-PM-Legierungen in Verbindung mit einer Bauteilhärte von 50–68 HRc ein Garant für hohe Verschleißbeständigkeit und Standzeit.

Aus den Eigenschaften der Werkstoffe ergeben sich auch ihre Anwendungsgebiete. Wir fertigen SARAMET-PM-Legierungen sowohl für Anforderungen im Bereich Warm- und Kaltumformens (Profilwalzringe, Frühlingsrollen, etc.) als auch im Bereich der Kaltarbeits- und Schnittwerkzeuge. Ferner sind Legierungen mit einem Chromgehalt von 11,5 bis 26 Gew.-% in unserem Lieferprogramm, die zudem eine höhere chemische Beständigkeit besitzen und auch als korrosionsbeständig einzustufen sind.

Anwendungen:

Diese Werkstoffe bieten somit einen weiteren Vorteil, der sowohl in der chemischen, der petro-chemischen Industrie als auch der Lebensmittelindustrie genutzt wird.

Zusammensetzung als Tabelle

LEGIERUNG ZUSAMMENSETZUNG IN GEW. %
Name Handelsname C Cr Ni V Mo W Co
Saramet 9 9V 1,85 5,3 / 9,0 1,3 / /
Saramet 10 10V 2,45 5,3 / 9,8 1,3 / /
Saramet D2 1.2379 1,55 11,5 / 0,98 0,75 / /
Saramet 15 T15 1,57 4,0 / 5,0 0,5 12,5 5,0
Saramet 23 ASP 2023 1,3 4,0 / 3,1 4,9 6,0 /
Saramet 30 ASP 2030 1,28 4,2 / 3,1 5,0 6,4 8,5
Saramet 53 ASP 2053 2,45 4,2 / 8,0 3,1 4,2 /
Saramet 316 L 1.4404 0,02 16,5 10,05 / 2,1 / /
Saramet 440 440 C 1,0 17,0 / / 0,5 / /
Saramet 400 C 440 V 2,2 17,5 / 5,8 0,5 / /
Saramet 4462 1.4462 0,02 22,0 5,2 / 3,0 / /