PULVERMETALLURGIE

Die pulvermetallurgische Fertigung bietet gegenüber herkömmlicher schmelzmetallurgischer Herstellung besondere Vorteile:

  • Legierungen, die schmelz-metallurgisch nicht oder nur äußerst schwer zu realisieren sind (Schwerkraftseigerung, Erstarrungsseigerung, Entmischung).

  • Homogene, seigerungsfreie Werkstoffe mit isotropen Eigenschaften.

  • Gleichmäßig in der Matrix verteilte Hartphasen mit definierter Korngröße.

  • Endformnahe Rohbauteile mit geringem Aufmaß, um so eine gute Rohstoffausnutzung und einen günstigen Preis zu gewährleisten.

  • Werkstoffverbunde, die in den erforderlichen Werkzeugbereichen (lokal begrenzt) funktionsgerechte Eigenschaften erzielen (SARACOM).